Allgemein

Die Kammer: Standesvertretung für Steuerprofis

Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder (KWT) ist die Dachorganisation für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Österreich. Ihre Mitglieder sind die Spezialisten für Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Buchhaltung und Bilanzen.
 

Die KWT vertritt die Interessen von 7.325 Wirtschaftstreuhändern (5.400 Steuerberatern und 1.925 Wirtschaftsprüfern) und betreut außerdem rund 3.100 Berufsanwärter.

Ein sehr großer Teil unserer Mitglieder sind Frauen. Ihre beruflichen Leistungen und ihr Engagement für den Berufsstand wollen wir auf keinen Fall schmälern. Wenn wir auf dieser Seite bei allgemeinen Berufsbezeichnungen nur die männliche Form verwenden, soll dadurch lediglich die Lesbarkeit erhöht werden.

"Zu treuen Händen"
Wer sind eigentlich Wirtschaftstreuhänder?

Wirtschaftstreuhänder sind Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Trotz unterschiedlicher Befugnisse haben beide Berufsgruppen aber eines gemein: Sie sind die kompetentesten Ansprechpartner, wenn es um Wirtschaftsprüfung, Steuerfragen und Finanzplanung geht. Ein facheinschlägiges Studium, mehrjährige verpflichtende Berufspraxis und mehrere Prüfungen sorgen dafür, dass nur Steuerberater und Wirtschaftsprüfer wird, wer dem Beruf gewachsen ist.

Weit mehr als Steuerberater

Steuern und Finanzen gehören zu den Kernkompetenzen von Steuerberatern. Sie erledigen für ihre Klienten aber weit mehr als die klassischen Aufgaben. Steuerberater sorgen zum Beispiel für die strategische Ausrichtung eines Unternehmens, prüfen Bilanzen, begleiten Firmengründungen und übernehmen zielsicher die Investitions- und Finanzplanung. Steuerberater wissen die richtigen Antworten auf sämtliche Fragen, die im betrieblichen Alltag auftreten.  

Best Practice bei Prüfung und individuellen Problemlösungen

Zu den vorrangigen Aufgaben der Wirtschaftsprüfer gehören die Prüfung der ordnungsgemäßen Buchführung eines Unternehmens und die Prüfung eines den einschlägigen Vorschriften entsprechenden Jahresabschlusses. Darüber hinaus werden aber auch individuelle Problemlösungen immer häufiger nachgefragt. Beratungsleistungen, etwa bei internationalen Bilanzierungsgrundsätzen oder bei der Konsolidierungsunterstützung, nehmen immer weiter an Bedeutung zu.