Fachgutachten

IWP/RL 1 - Rechnungslegung

Richtlinie zum Grundsatz der Bewertungstätigkeit (§ 201 Abs. 1 Z 1 UGB) und zur Berichterstattung bei der Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden (§ 236 UGB)
(Februar 1991; früher AP2/R9, redaktionell überarbeitet im Juli 2010)

Diese Richtlinie wird für Geschäftsjahre die nach dem 31.12.2015 beginnen, durch die Stellungnahme KFS/RL 1 ersetzt.

KFS/RL 1 - Rechnungslegung

Stellungnahme zum Grundsatz der Bewertungsstetigkeit (§ 201 Abs. 2 Z 1 UGB) und zur Berichterstattung bei Änderungen der Bewertungsmethoden (§ 237 Abs. 1 Z 1 i.V.m. § 201 Abs. 3 UGB)
(26. November 2015)

KFS/RL 1

KFS/RL 2 - Rechnungslegung

Fachgutachten über Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung von Abfertigungsverpflichtungen nach den Vorschriften des Rechnungslegungsgesetzes
(15. Jänner 1992; früher FGA Nr. 78)

KFS/RL 2 wurde durch die Stellungnahme des AFRAC „Rückstellungen für Pensions-, Abfertigungs-, Jubiläumsgeld- und vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen nach den Vorschriften des Unternehmensgesetzbuches“ ersetzt und ist letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 beginnen, anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung der Stellungnahme des AFRAC ist möglich. 

Siehe AFRAC-Website

KFS/RL 3 - Rechnungslegung

Fachgutachten über Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen nach den Vorschriften des Rechnungslegungsgesetzes
(15. April 1992; früher FGA Nr. 80)

KFS/RL 3 wurde durch die Stellungnahme des AFRAC „Rückstellungen für Pensions-, Abfertigungs-, Jubiläumsgeld- und vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen nach den Vorschriften des Unternehmensgesetzbuches“ ersetzt und ist letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 beginnen, anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung der Stellungnahme des AFRAC ist möglich. 

Siehe AFRAC-Website

KFS/RL 2/3 - Rechnungslegung

Änderungen und Ergänzungen der Fachgutachten KFS/RL 2 und 3
(5. Mai 2004)

KFS/RL 2/3 wurde durch die Stellungnahme des AFRAC „Rückstellungen für Pensions-, Abfertigungs-, Jubiläumsgeld- und vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen nach den Vorschriften des Unternehmensgesetzbuches“ ersetzt und ist letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 beginnen, anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung der Stellungnahme des AFRAC ist möglich. 

Siehe AFRAC-Website

KFS/RL 2/3a - Rechnungslegung

Interpretation von Zweifelsfragen bei Anwendung der Änderung und Ergänzung der Fachgutachten über die Bilanzierung der Pensions- und Abfertigungsverpflichtungen nach den Vorschriften des Rechnungslegungsgesetzes
(19. Oktober 2005)

KFS/RL 2/3a wurde durch die Stellungnahme des AFRAC „Rückstellungen für Pensions-, Abfertigungs-, Jubiläumsgeld- und vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen nach den Vorschriften des Unternehmensgesetzbuches“ ersetzt und ist letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 beginnen, anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung der Stellungnahme des AFRAC ist möglich. 

Siehe AFRAC-Website

KFS/RL 2/3b - Rechnungslegung

Stellungnahme zu Zweifelsfragen bei Anwendung der Fachgutachten über die Bilanzierung von Pensions- und Abfertigungsverpflichtungen nach den Vorschriften des Rechnungslegungsgesetzes (KFS/RL 2 und 3) im Hinblick auf IAS 19 (2011)
(9. Juli 2012)

KFS/RL 2/3b wurde durch die Stellungnahme des AFRAC „Rückstellungen für Pensions-, Abfertigungs-, Jubiläumsgeld- und vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen nach den Vorschriften des Unternehmensgesetzbuches“ ersetzt und ist letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 beginnen, anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung der Stellungnahme des AFRAC ist möglich. 

Siehe AFRAC-Website

IWP/RL 4 - Rechnungslegung

Richtlinie zur Darstellung des Eigenkapitals der GmbH & Co KG nach dem Rechnungslegungsgesetz
(September 1990; überarbeitet im März 2012)

Das AFRAC hat im März 2012 eine Stellungnahme zur "Darstellung des Eigenkapitals im Jahresabschluss der GmbH & Co KG" veröffentlicht. Nach Beschluss des Vorstands des iwp wurde daher die Richtlinie IWP/RL 4 zurückgenommen und war, soweit die AFRAC-Stellungnahme nicht bereits früher angewandt wurde, letztmalig für Geschäftsjahre anzuwenden, die am 31.12.2012 oder früher begonnen haben.

Siehe AFRAC-Website

IWP/RL 5 - Rechnungslegung

Richtlinie zum Vermerk der Mitzugehörigkeit gem. § 225 Abs. 2 UGB und § 223 Abs. 5 UGB beim Ausweis von Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen und gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
(Mai 1992; früher RL4/R12, redaktionell überarbeitet im Juli 2010)

Diese Richtlinie wird für Geschäftsjahre die nach dem 31.12.2015 beginnen, durch die Stellungnahme KFS/RL 5 ersetzt.

IWP/RL5

KFS/RL 5 - Rechnungslegung

Stellungnahme zum Vermerk der Mitzugehörigkeit gem. § 225 Abs. 2 UGB und § 223 Abs. 5 UGB beim Ausweis von Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen und gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
(26. November 2015)

Diese Stellungnahme ersetzt für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2015 beginnen, die Richtlinie IWP/RL 5.

KFS/RL5

IWP/RL 6 - Rechnungslegung

Richtlinie zur Auslegung des § 223 Abs. 6 Z 2 HGB
(Mai 1992; früher RL3/R11)

Diese Richtlinie wurde infolge geänderter Rechtsvorschriften zurückgenommen.

IWP/RL 7 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Zulässigkeit des Ausweises der in den Zuweisungen zu Pensionsrückstellungen bzw. Abfertigungsrückstellungen enthaltenen Zinsenkomponente als Zinsenaufwand innerhalb des Finanzerfolges
(September 1992; redaktionell überarbeitet im Juli 2010)

IWP/RL 7 wurde durch die Stellungnahme des AFRAC „Rückstellungen für Pensions-, Abfertigungs-, Jubiläumsgeld- und vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen nach den Vorschriften des Unternehmensgesetzbuches“ ersetzt und ist letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 beginnen, anzuwenden. Eine vorzeitige Anwendung der Stellungnahme des AFRAC ist möglich.

AFRAC-Stellungnahme

KFS/RL 8 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung von Optionen, Optionsentgelten und Risiken aus Optionen in den Jahresabschlüssen
(12. Oktober 1993)

Die Inhalte der Stellungnahme KFS/RL 8 wurden vom AFRAC aktualisiert und in die überarbeitete AFRAC-Stellungnahme 15 „Die unternehmensrechtliche Bilanzierung von Derivaten und Sicherungsinstrumenten“ übernommen. Die Stellungnahme KFS/RL 8 ist daher mit Anwendung der überarbeiteten AFRAC-Stellungnahme „Die unternehmensrechtliche Bilanzierung von Derivaten und Sicherungsinstrumenten“ nicht mehr anzuwenden. Auf die AFRAC-Stellungnahme „Die unternehmensrechtliche Bilanzierung von Derivaten und Sicherungsinstrumenten“ wird verwiesen.“

Siehe AFRAC-Website

 

IWP/RL 9 - Rechnungslegung

Richtlinie zur erstmaligen Aufstellung von Konzernabschlüssen nach den Vorschriften des RLG - ausgewählte Fragen
(Jänner 1994)

Diese Richtlinie wurde infolge geänderter Rechtsvorschriften zurückgenommen.

KFS/RL 10 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur einheitlichen Bewertung im Konzernabschluss nach dem UGB
(8. Juli 1994; zuletzt überarbeitet im November 2015)

KFS/RL10

KFS/RL 11 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung offener Rücklagen im Jahresabschluss
(18. Juli 2001; zuletzt überarbeitet im März 2016)

KFS/RL11

KFS/RL 12 - Rechnungslegung

Richtlinie über die Steuerabgrenzung im Konzernabschluss (6. Juni 1995)
Dieses Fachgutachten wurde durch das Fachgutachten KFS/RL 15 vom 15. Dezember 1999 ersetzt.

KFS/RL 13 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Bilanzierung von Genußrechten und von Hybridkapital
(23. Juli 1997; zuletzt überarbeitet im Juni 2016)

KFS/RL13

KFS/RL 14 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung der mit der Umstellung auf den Euro verbundenen Aufwendungen im Zeitraum zwischen dem Beschluß über den Beitritt zur Wirtschafts- und Währungsunion und dem Ende des Umstellungszeitraumes 
(31. Dezember 2001)

Diese Stellungnahme wurde durch Beschluss des Fachsenats vom 29.6.2010 aufgehoben.

KFS/RL 15 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Steuerabgrenzung im Einzelabschluss und im Konzernabschluss
(15. Dezember 1999)

Die Stellungnahme KFS/RL 15 wurde aufgrund der Änderungen durch das RÄG 2014 zurückgenommen. Sie war letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 begonnen haben, anzuwenden.

KFS/RL 16 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Verwirklichung der Erträge aus thesaurierenden Anteilscheinen von Kapitalanlagefondes (Investmentfonds) und zur Behandlung dieser Anteilscheine im Jahresabschluss 
(21. März 2001)

KFS/RL16

KFS/RL 17 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung von Abfertigungs- und Jubiläumsgeldverpflichtungen, die im Sinne der Einkommensteuerrichtlinien 2000, Abschn 8.5.6 und 8.7.3.7, an ein Versicherungsunternehmen ausgelagert werden, im Jahresabschluss des Arbeitgebers
(9. Jänner 2002; überarbeitet im November 2015)

KFS/RL17

KFS/RL 18 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung der Zwischenkörperschaftsteuer gemäß § 22 Abs. 3 KStG im Jahresabschluss von Privatstiftungen
(10. Dezember 2003)

Die Stellungnahme wurde im Hinblick auf die AFRAC-Stellungnahme „Einzelfragen zur Rechnungslegung von Privatstiftungen“ mit Beschluss des Fachsenats für Unternehmensrecht vom 9. März 2015 zurückgenommen.

KFS/RL 19 - Rechnungslegung

Stellungnahme zu ausgewählten Fragen zur Rechnungslegung der Vereine
(10. Dezember 2003; durch KFS/PE 22, vom Fachsenat für Unternehmensrecht am 9. Juli 2012 beschlossen, teilweise aufgehoben; redaktionell überarbeitet im November 2015)

KFS/RL19

KFS/RL 20 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Rechnungslegung bei Abspaltungen
(7. Juni 2006)

Diese Stellungnahme wurde durch die Stellungnahme zu Einzelfragen der Rechnungslegung bei Umgründungen (KFS/RL 25 idF vom 29.06.2010), mittlerweile ersetzt durch das Fachgutachten zur Rechnungslegung bei Umgründungen (KFS/RL 25 idF vom 03.12.2012), aufgehoben.

KFS/RL 21 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung von nicht-rückzahlbaren Investitonszuschüssen bei der Ermittlung der Eigenmittelquote gemäß § 23 URG und der fiktiven Schuldentilgungsdauer gemäß § 24 URG 
(10. März 2008)

KFS/RL21

KFS/RL 22 - Rechnungslegung

Fachgutachten zur Bilanzierung und Berichterstattung im unternehmensrechtlichen Jahresabschluss im Zusammenhang mit der Gruppenbesteuerung
(10. März 2008; überarbeitet im September 2014)

Das Fachgutachten KFS/RL 22 ist aufgrund der Änderungen durch das RÄG 2014 in wesentlichen Teilen überholt. Es war letztmalig auf Geschäftsjahre, die am oder vor dem 31. Dezember 2015 begonnen haben, anzuwenden.

KFS/RL 23 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Bilanzierung von Rückdeckungsversicherungen 
(beschlossen am 27. Juni 2016 als Neufassung der Stellungnahme KFS/RL 23)

KFS/RL23

KFS/RL 24 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Behandlung von Patronatserklärungen im Zusammenhang mit der unternehmensrechtlichen Rechnungslegung
(10. Dezember 2008; redaktionell überarbeitet im November 2015)

KFS/RL24

KFS/RL 25 - Rechnungslegung

Fachgutachten zur Rechnungslegung bei Umgründungen
(3. Dezember 2012; überarbeitet im Juni 2016)

KFS/RL25

KFS/RL 26 - Rechnungslegung

Fachgutachten über Grundsätze für die Erstellung von Abschlüssen
(10. Oktober 2012, zuletzt redaktionell überarbeitet im November 2017)

KFS/RL26

KFS/RL 27 - Rechnungslegung

Stellungnahme zur Darstellung des Stammkapitals im Jahresabschluss bei der gründungsprivilegierten Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und der GmbH light
(16. Juni 2014)

Diese Stellungnahme wurde durch Beschluss des Fachsenats vom 22.3.2017 zurückgenommen, da die darin enthaltenen Ausführungen mittlerweile gesetzlich geregelt sind.

KFS/RL 28 - Rechnungslegung

Fachgutachten zur Unternehmensfortführung gemäß § 201 Abs. 2 Z 2 UGB
(19. September 2017)

KFS/RL 28 - Rechnungslegung